Workshops zur Telekollaboration

 

 

Benötigt Ihre Universität oder Organisation spezialisierte Trainings-Workshops im Bereich Telekollaboration?

 

Fremdsprachliche Telekollaboration oder interkultureller Online-Austausch ermöglicht es Gruppen von Fremdsprachenlernenden, in virtuelle interkulturelle Interaktion oder einen solchen Austausch mit Partnerkursen an geographisch entfernten Orten einzutreten. Diese Austausche werden meistens als bilaterale Projekte zwischen Kursen in zwei verschiedenen Ländern organisiert, wobei jede Gruppe die Sprache der anderen lernt. Auf der anderen Seite können es auch komplexere multilaterale Projekte sein mit Sprachenlernenden aus vielen verschiedenen Ländern, die zusammen Online arbeiten und dabei eine Lingua Franca wie z.B. Englisch als Kommunikationsmittel benutzen. Als solche haben sie potenzielle Vorteile für Studierende in allen Studienbereichen.

 

Die Forschung hat gezeigt, dass telekollaborative Projekte sehr viele Vorteile bieten können für eine große Zahl an Interessensvertretern in der höheren Bildung. Telekollaboration stellt ein effektives Werkzeug zur Verfügung für die Entwicklung fremdsprachlicher Fertigkeiten der Studierenden sowohl als auch interkultureller Kompetenzen und anderer transferierbarer Fertigkeiten. Es ist außerdem eine hervorragende Form der Vorbereitung auf die physische Mobilität und ist eine angemessene Alternative für solche Studierenden, die aus persönlichen und finanziellen Gründen nicht an einem physischen Mobilitätsprogramm teilnehmen können. Kurz gesagt, Telekollaboration kann ein wichtiger Teil der Internationalisierung einer Universität und einer Mobilitätsstrategie sein.

 

Telekollaboration kann allerdings zu Beginn eine herausfordernde Aufgabe sein, um sie in Ihrem Universitätsprogramm zu initiieren und zu integrieren. Partner zu finden, angemessene Lernszenarios zu entwickeln und die Aktivitäten in Ihre Studienprogramme zu integrieren, können alles komplexe Prozesse sein. In diesem Sinne bietet das Uni-Collaboration Konsortium, eine Gruppe von hoch qualifizierten telekollaborativen Lehrenden und Forschern aus ganz Europa, individualisierte Workshops und Seminare für Institutionen an, die daran interessiert sind, diese Aktivitäten ihrem Lehrkörper und internationalem Mobilitätspersonal näher zu bringen. Die Workshops können in einer Reihe von Sprachen durchgeführt werden und sind an die spezifischen Bedürfnisse und Interessen der teilnehmenden Institution anpassbar.

 

Themen, die in den Workshops behandelt werden, können die folgenden einschließen:

 

  • Wie interkulturelle Online-Austausche Mobilitätsprogramme von Studierenden unterstützen und in sie integriert werden können.
  • Wie ein erfolgreicher interkultureller Online-Austausch auf Universitätsebene organisiert werden kann.
  • Wie effektive telekollaborative Aufgabensequenzen entwickelt und implementiert werden können.
  • Wie man mit interkulturellen Konflikten und Zusammenstößen in Online-Kontexten umgehen kann.
  • Wie man die richtigen Werkzeuge für interkulturelle Online-Austausche aussucht.
  • Wie man telekollaborative Austausche in universitäre Studienprogramme integrieren kann

Für weitere Informationen, wie ein Workshop an Ihrer Institution organisiert werden kann und um einen Kostenvoranschlag zu erhalten, kontaktieren Sie bitte das Uni-Collaboration Konsortium unter: intentproject@gmail.com

EU Life Long Learning logo

Disclaimer

Users are responsible for the content they enter. Note that some of your content will be publicly visible.

This project has been funded with support from the European Commission. This website reflects the views only of the authors, and the Commission cannot be held responsible for any use which may be made of the information contained therein.